Schneller Versand Sichere Bezahlung Versandkostenfrei ab 100 €
Fragen? Unser Chat gibt dir deine Antworten!
comp1024_DSC_0261
Über uns
Eigene Projekte

2.0L TFSI Rollenstößel

Keine Lust mehr auf defekte Pumpenstössel beim 2.0L TFSI?
von
Bartek Bartoszewicz
Tuning Professional
0 Kommentare

Der BAR-TEK® Rollenstößel für 2.0L TFSI-Motoren

Bestimmt kennst du das Problem der defekten Pumpenstößel beim 2.0L TFSI-Motor. Wir wollten das nicht mehr hinnehmen und haben eine Lösung entwickelt: den 2.0L TFSI Rollenstößel. Wir haben es geschafft, die enorme Belastung für die Nockenwelle drastisch zu reduzieren! Hier erfährst du, was es mit dem Problem auf sich hat und wie unser Rollenstößel funktioniert.


Keine Lust mehr auf defekte Pumpenstößel beim 2.0L TFSI?

Betroffene Fahrzeuge: Alle VAG Fahrzeuge mit 2.0L TFSI EA113 und K03 oder K04 Turbolader

Motorcodes: AXX, BGB, BPG, BPJ, BPY, BUL, BWA, BWE, BWT, BYK, BHZ, BYD, BZC, CDLA, CDLB, CDLC, CDLF, CDLG, CDLMA und CDZA.

Das Problem mit dem Pumpenstößel

Das bekannte Problem des Pumpenstößels ist die punktuelle Reibung und Scherkraft. Wenn der Pumpenstößel verschlissen ist, wird die Nockenwelle irreparabel beschädigt. Durch die beschädigte Oberfläche muss ein kompletter Austausch der Nockenwelle erfolgen. Im schlimmsten Fall können Späne durch diesen Defekt entstehen und in die Ölwanne fallen. Dort befinden sich die Ölpumpe und das Ausgleichswellenmodul. Ein dadurch entstehender Schaden an diesen Bauteilen bedeutet einen kapitalen Motorschaden. Außerdem verschleißt die Führung des Pumpenkolbens und es kann zu Undichtigkeiten der Hochdruckpumpe kommen. Wenn dies der Fall ist, gelangt Kraftstoff in den Ölkreislauf und das Öl verliert seine Schmiereigenschaften. Höherer Kraftstoffverbrauch und der Geruch von Kraftstoff im Öl sind die ersten Symptome und reichen bis hin zum Lagerschaden an den Pleueln. 

Damit ein solcher Schaden nicht passiert, haben wir hier die perfekte Lösung für dich.

Die Lösung: Der Rollenstößel

Wir bieten dir ein Umbaukit für Hochdruckpumpen an. Hierbei wird der Pumpenstößel durch einen Rollenstößel ersetzt. Der Vorteil liegt darin, dass die Kraft besser verteilt auf den Stößel drückt und somit der Verschleiß reduziert wird. Die Nockenwelle wird durch geringere Reibung geschont und die verbesserte Führung des Pumpenkolbens verhindert Undichtigkeiten. Für den Umbau wird das Gehäuse exakt gefräst und der Adapterflansch eingesetzt. Die Feder wird durch eine Version mit angepasster Federrate ersetzt. Die Ferrate ist für einen reibungslosen Lauf der Pumpenmechanik wichtig und wurde von uns auch beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring erfolgreich eingesetzt. Was dabei herausgekommen ist, siehst du bei unserem Test-Audi A3.

Außerdem haben wir ein Kill-Kit für deine anfälligen Zwischenwellen entwickelt. Hierbei wird auf eine ältere aber bewährtere Technik zurückgegriffen. Mithilfe von Adapterplatte und Kettenspanner wird eine 1.8T 06A Ölpumpe mit höherer Fördermenge montiert. 

Frag BAR-TEK!

Unser Team gibt dir immer gerne Tipps zum Tuning. Ruf‘ uns einfach an oder schreib‘ uns eine E-Mail.

Kommentar erstellen
Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.
Name
E-Mail
Bartek Bartoszewicz
Tuning Professional
Sein erstes Auto war ein 1er Polo mit 40er Weber Doppelvergaser und 129 PS. Sein zweites ein Audi 50. Heute tunt Bartek Lamborghinis auf 1000 PS. Schon als kleiner Junge baute Bartek Fahrzeuge auseinander und setzte alles wieder besser zusammen. Das Abitur schrieb er mit Öl an den Fingern. Der gelernte KFZ-Mechaniker mit Schwerpunkt Motoren und Getriebebau wollte unbedingt zum Motorsport. In seinen 10 Jahren bei der Formal 1 betreute er 73 Rennen, unter anderem als Motorenmechaniker von Ralf Schumacher bei Toyota. Seit 2010 widmet er sich voll und ganz seiner Firma BAR-TEK® Motorsport und hilft seinen Kunden, VW- und Audi-Motoren zur Höchstleistung zu bringen.
Expert in
Motor
Getriebe